INDUSTRIEKULTUR IN SÜDWESTFALEN  
 














 

  Die Maoam-Maschine
eine spielerische faszinierende Automation
für große und kleine Besucher des Museums




Weltweit einzigartige MAOAM-Maschine im Technikmuseum Freudenberg



www.youtube.com/watch?v=eQNjUpfV59g   Video: Alexander Fischbach 2013



Was wollt Ihr denn...? MAOAM! So klingt seit Jahrzehnten der Werbeslogan für das wohl bekannteste Kaubonbon der Welt. Im Technikmuseum Freudenberg kann dieser Spruch ab sofort auch in die Tat umgesetzt werden. In Anwesenheit des Geschäftsführers Jens Bitterlich übergab die in Freudenberg ansässige IBF GmbH die wohl weltweit einzigartige MAOAM-Maschine an das Technikmuseum.
Ursprünglich als Gag und Hingucker für Messeeinsätze im Bereich Automation gebaut, bildet die Maschine im Technikmuseum einen wirksamen Kontrast zu der sonst musealen Technik. Unter dem Motto „Hightech trifft Lowtech“ können die Besucher nun hautnah erleben was sich im Bereich Technik in den letzten 100 Jahren getan hat.

Die MAOAM-Maschine stellt natürlich keine MAOAMs her. Dafür gibt sie diese auf unkonventionelle Methode aus.

Wird kein MAOAM angefordert stapelt die Maschine mit stoischer Ruhe und unermüdlich kleine Packstücke aus Metall von einem Stapel auf den nächsten und dies ohne Unterlass. Per Knopfdruck können die Besucher ein MAOAM-Päckchen anfordern. Dazu unterbricht die Maschine den Stapelzyklus. Ein Förderband transportiert aus einem Magazinturm das MAOAM-Päckchen welches sogleich von einem Saugarm zu einer Modelleisenbahn transportiert wird. Dort verladen dreht es fröhlich einige runden bevor es wiederum per Saugarm über einen Ausgabeschacht den Besucher erreicht.

Natürlich soll die Maschine mehr sein als ein Hingucker. Das Technikmuseum entwickelt sich zu einem außerschulischen Lernort. Kindern und Jugendlichen Technik auf vielfältige Art und Weise näher zu bringen ist nicht nur den Museumsmachern eine Herzensangelegenheit. So hat die IBF GmbH bereits vor Jahren sehr erfolgreich erste Technikcamps in Kooperation u.a. mit dem Verein FRids Freudenberger Kids e.V. durchgeführt. „Wir haben damit begonnen, diese Aktionen am Standort des Technikmuseums zu bündelt und zu Koordinieren“, so Alexander Fischbach, Vorstandsmitglied des Technikmuseums.

Die MAOAM-Maschine wurde offiziell ab Sonntag, 09.09.2012 den Museumsbesuchern als weiteres Ausstellungsstück zur Verfügung gestellt.


 



       
 

Kontakt
Impressum
Archiv
Login


 
 
 
 


 
 
 
 


 

zum Fotografen bei FB
das Museum bei Facebook

  (C) 2004 - 2017  Freunde historischer Technik Freudenberg e.V. alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum