INDUSTRIEKULTUR IN SÜDWESTFALEN  
 


















Öffnungszeiten

Das Museum ist während der Saison geöffnet von
Dienstag bis Freitag von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr (Einlaß bis 15:30 Uhr)
und Sonntags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Einlaß bis 17:00 Uhr)

An Feiertagen, die nicht auf einen Sonntag fallen, ist das Museum geschlossen. (Himmelfahrt, Pfingstmontag und Fronleichnam)



Kontakt: (02734) 3248 oder info@technikmuseum-freudenberg.de

 
 

 

 


Newsletter Anmeldung
 

 

 


Unser Netzwerk
 
 

  Herzlich Willkommen


Liebe Freunde, Gäste und Besucher dieser Homepage,

mit einem Besucherrekord von 2.000 Gästen hatten wir im vergangenen Jahr die zweitägige Weihnachtswerkstatt abgeschlossen. Damit war auch die Saison des Museums für das Jahr 2016 zu Ende. Wir danken den ca. 15.000 Besuchern für ihr reges Interesse. Bitte sehen Sie trotz der Winterpause doch ab und zu einmal auf unsere Homepage. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Wir starten die Saison wieder am Sonntag, den 23. April 2017.


unsere nächste Veranstaltung


„Spinn-Treff im Museum“

Sonntag, den 26. Februar, 14 bis 17 Uhr im Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5, 57258 Freudenberg

Die Kulturgeschichte der Menschheit ist geprägt vom Zusammenleben der Menschen mit den Tieren. Die Tiere, mit denen wir leben, geben uns Wärme, Kleidung und Nahrung. Schön ist es, die lebendige Wärme von Schafwolle und Hundehaaren zu spüren, sie durch die Hände gleiten lassen und einen unendlichen Faden spinnen. Ein uraltes Handwerk lässt uns zu den Wurzeln unserer Kultur zurückkehren und erleben, dass Natur und Kultur zusammen gehören. Am Sonntag dem 26. Februar, von 14 bis 17 Uhr, wird mit Spinnrad und Handspindel ersponnen, was mit der Wolle vom Schaf und den Haaren vom Hund möglich ist. Spinnen macht gute Laune und bewegt den ganzen Menschen. Mit den Händen halten und doch loslassen, ist die Grundlage für das Formen eines kunstvollen textilen Gebildes, das über Jahrtausende hinweg die Menschen kleidet. Auch heute noch faszinieren die drehenden Spindeln die Menschen und ziehen die Blicke magisch an. Eingeladen sind alle Spinnerinnen und Spinner, die ihr Spinnrad gemeinsam in Bewegung setzen und Spinnerfahrungen austauschen möchten. Interessierte Neulinge dürfen den Spinnerinnen und Spinnern gerne über die Schulter schauen und sich hineinziehen lassen in das Schöpfungserleben. Die Cafeteria des Museums hat an diesem Sonntag geöffnet und bietet leckere Waffeln mit Kirschen und Sahne an.


Workshop: Einführung in das Spinnen

Samstag, 25. Februar, 14 bis 18 Uhr, Leitung: Inge Zöller, Webmeisterin und Künstlerin

„Spinnen lernen“, kann man in einem Spinn-Workshop im Technikmuseum am Samstag, dem 25. Februar von 14 bis 18 Uhr. Der Workshop kostet 40 Euro. Nach Möglichkeit sollte das eigene Spinnrad mitgebracht werden. Handspindeln sind vorhanden, Spinnmaterial kann mitgebracht, oder bei der Kursleiterin erworben werden. Anmeldungen sind erforderlich! Information und Anmeldung bei der Schule für Bildende Kunst, Tel.: 0271 790690, info@schubiku.de


Vorankündigung


Mitmachen und Jetzt anmelden!

„Schmiede das Eisen“

Unter diesem Motto treffen sich am Sonntag, den 14. Mai von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr ca. 25 Schmiede des Deutschen Schmiedeforums im Technikmuseum Freudenberg, um an ihren Schmiedefeuern der Schmiedekunst nachzugehen und Erfahrungen auszutauschen. Eine gute Gelegenheit für die Besucher, nähere Einblicke in die hohe Kunst des Schmiedens zu nehmen und sich die verschiedenen Schmiedetechniken erläutern zu lassen.

Wer etwas vom Schmiedehandwerk versteht mitmachen möchte, kann sich gerne bei uns melden.
Email bitte an info@technikmuseum-freudenberg.de oder Tel. 02734 8090 (Hans Jürgen Klappert)



Weitere Meldungen und Neuigkeiten aus dem Museum und dem Verein




Die Lernwerkstatt PepperMint - ein Angebot für die Grundschulen

An einem Dienstag kann der neue außerschulische Lernort im Freudenberger Technikmuseum von allen Grundschulen in Siegen-Wittgenstein gebucht werden. Die Kinder erleben einen ganzen Tag (oder Vormittag) im Museum und in der Lernwerkstatt; sie bauen z.B. mit verschiedenen Werkzeugen an Werkbänken selbst Fahrzeuge mit Antrieb aus Holz und nehmen diese anschließend mit nach Hause. Betreut werden die Schulklassen von ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie von der Grundschullehrerin Maren Mehring.

weitere Infos




 

       

Unser Platin-Sponsor

Unser Gold-Sponsor
 
 
Unsere Silber-Sponsoren














Unsere Bronze-Sponsoren








 
 
Öffnungszeiten und Preise
Anreise und Parkplätze
Kontakt
Impressum

Pressebereich
Newsletter
Download
Links



FAQ
Sitemap
Bilderabfrage
Login



Archiv
aktualisieren


zum Fotografen bei FB
das Museum bei Facebook

  (C) 2004 - 2017  Freunde historischer Technik Freudenberg e.V. alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum