INDUSTRIEKULTUR IN SÜDWESTFALEN  
 














 
 

 

 


Besucherinformation
Öffnungszeiten, Preise, Anfahrt, uvm.
 

 

 


Newsletter Anmeldung
 

 

 


Unser Netzwerk
 
 

  Herzlich Willkommen


Liebe Freunde, Gäste und Besucher dieser Homepage,

Das Technikmuseum Freudenberg präsentiert vom 07.01.2018 - 25.02.2018 die Ausstellung "Frauen geben Gas“. Diese ist geöffnet Samstags von 13:00 - 17:00 Uhr und Sonntags von 10:00 - 17:00 Uhr. Für Gruppen auch nach telefonischer Vereinbarung unter der Woche. Sonntags ist das Museumscafe geöffnet.

Die übrigen Museumsbereiche sind jedoch wegen der Winterpause bis zum 28. April 2018 geschlossen. D.h. wir eröffnen die neue Saison am Sonntag, den 29. April 2018 um 10:00 Uhr.

Schauen Sie auch während der Winterpause des Museums regelmäßig auf dieser Seite vorbei. Wir werden Sie mit interessanten Berichten auf dem Laufenden halten.




unser kommendes Highlight am Sonntag, den 21.01.2018



Clärenore Stinnes in einem 6/25 Rennwagen  Bildnachweis / Quelle: Adler Motor Veteranen Club e.V.


Harter Motorsport in zarten Händen –

spannende Geschichten von starken Frauen und ihren Adler Fahrzeugen
am Sonntag, den 21.01.2018 im Technikmuseum Freudenberg


Können sie sich vorstellen einhundert Stunden am Stück das Steuer eines Autos zu übernehmen? Für die meisten dürfte allein schon die Frage unerhört erscheinen. Nicht jedoch für die großen Damen des Motorsports in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Als sich die Frauen nicht nur emanzipierten, sondern auch die Freude am Autofahren für sich entdeckten. Es war die Zeit der großen Pioniertaten. Fernfahrten und Langstrecken-Rallyes gehörten seinerzeit zum guten Ton eines jeden Automobilherstellers. Wollte man doch mit eben diesen die Zuverlässigkeit der eigenen Fahrzeuge unter Beweis stellen.

Am kommenden Sonntag, 21. Januar 2018 präsentiert das Technikmuseum Freudenberg in enger Kooperation mit dem Adler Motor Veteranen Club e.V. zahlreiche spannende Geschichten zu Frauen in ihren Adler Automobilen. Dabei gibt Manfred Schleißing, 1. Vorsitzender des AMVC nicht nur einen ersten Überblick über die vor dem 2. Weltkrieg sehr erfolgreiche Automarke aus Frankfurt am Main, die nach dem Krieg noch bis Ende der 50er Jahre für ihre hervorragenden Motorräder bekannt war. Vielmehr stellt er die großen Frauen des Rallye-Sports auf Adler in den Focus. Welche unvorstellbaren Strapazen muss beispielsweise Lotte Bahr auf sich genommen haben um die Strecke Lüttich – Rom – Lüttich immerhin (4700 Kilometer) nonstop ohne Schlaf erfolgreich bewältigt zu haben. Oder Clärenore Stinnes, die mit ihrem Adler Standard 6 in zwei Jahren und einem Monat, von 1927 – 1929 einmal die Welt umrundet hat. Zu einer Zeit, als Straßen und Tankstellen noch lange keine Selbstverständlichkeit waren. Diese und viele weitere spannende Biografien warten am kommenden Sonntag jeweils um 13:30 Uhr, 14.30 Uhr und 15:30 Uhr auf die Besucher des Technikmuseums. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Frauen geben Gas“ statt. Es wird der reguläre Museumseintritt erhoben.

Sonntag, 21. Januar 2018

Manfred Schleißing, 1. Vorsitzender des AMVC
Adler Motor Veteranen Club e.V.

Vortrag jeweils um 13:30 Uhr, 14.30 Uhr und 15:30 Uhr

Eintrittspreise:

3,50 € Erwachsene
2,00 € Kinder
7,00 € Familien

Kontakt:

Technikmuseum Freudenberg
Olper Straße 5
57258 Freudenberg
Tel.: 02734 3248
E-Mail: info@technikmuseum-freudenberg.de




Clara Coenen in ihrem Adler Standard 6 Roadster  Bildnachweis / Quelle: Adler Motor Veteranen Club e.V.

unsere aktuelle Ausstellung vom 7.1. bis zum 25.2.2018


"Frauen geben Gas" im Technikmuseum Freudenberg

Sonderausstellung über mutige Frauen und ihre historischen Automobile



Ernes Merck, erste Mercedes Werksfahrerin, Bildquelle: Daimler AG


Autos sind Männersache! Ist doch klar. Und Frauen höchstens schmückendes Beiwerk. Das Boxenluder lässt grüßen. So oder so ähnlich kursieren die Klischees über Frauen und Autos vom Anbeginn der Motorisierung. Dass die großen automobilen Pionierleistungen oftmals von Frauen begangen wurden, geriet nicht selten und zu Unrecht in Vergessenheit. War es doch eine Frau, Bertha Benz, die 1888 die erste Autofahrt der Geschichte unternahm. Oder mutige Rennfahrerinnen wie Dorothy Levitt, die schnellste Frau der Motorsportgeschichte vor dem zweiten Weltkrieg. Aktuelles Beispiel dürfte Heidi Hetzer sein, die mit knapp 80 Jahren von 2014 bis 2017 in einem Hudson Great Eight von 1930, einem großen und schweren Achtzylinder, einmal um die Welt gefahren ist – inspiriert durch die erste Weltumrundung mit dem Automobil durch Clärenore Stinnes in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Auch ihre Geschichte ist Thema der außergewöhnlichen Ausstellung „Frauen geben Gas“, die ab dem 7. Januar bis Ende Februar an den Wochenenden im Technikmuseum Freudenberg zu sehen ist.

weiter lesen....         


Kurzinfo: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Führungen





Bild: Alina Klose

Impressionen von der Ausstellung     







Workshop: „ Einführung in das Spinnen“

Samstag, den 17.Februar 2018, 11 bis 16 Uhr,

in der Lernwerkstatt des Technikmuseums Freudenberg

Leitung: Inge Zöller, Webmeisterin und Künstlerin

Anmeldung und Information: Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein, Tel.: 0271 790690

Kosten: 50,-- Euro

Das Spinnen ist eine der ältesten Handwerkstätigkeiten überhaupt und hat sich bis heute in Ausübung und Wirkung erhalten. Ob Spinnen die Grundlage zur Herstellung eines kunstvollen Fadens ist, oder Meditation, beides hat seine Berechtigung. Die Fasern, die sich zu einem endlosen Gebilde verbinden, gleiten durch die Hand, gehalten und geführt, ohne festgehalten zu werden. Wir können das Loslassen der Fasern und das Lösen vom Alltag wieder lernen, um zur inneren Ruhe zu gelangen und haben dabei ein sichtbares Ergebnis. Das Zusammenspiel von Kopf, Herz, Hand und Fuß lässt uns einen gemeinsamen Rhythmus finden. Für den Workshop sollte nach Möglichkeit ein eigenes Spinnrad und dicke Socken mitgebracht werden. Handspindeln sind vorhanden. Spinnmaterial kann von der Kursleiterin erworben werden. Eine Anmeldung ist erforderlich!





Neues von der Textil-Abteilung:

Wie eine neue Webkette ensteht. mehr...



unsere Kooperation



DIE RITSCHRATSCH-, TICKTACK-
und RUCKZUCKWERKSTATT

Eine Veranstaltungsreihe der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein in Kooperation mit dem Technikmuseum Freudenberg.    zu den gemeinsamen Veranstaltungen



unser außerschulische Lernort - PepperMint



Die Lernwerkstatt PepperMint - ein Angebot für die Grundschulen

Der außerschulische Lernort im Freudenberger Technikmuseum kann von allen Grundschulen in Siegen-Wittgenstein gebucht werden. Die Kinder erleben einen ganzen Tag (oder Vormittag) im Museum und in der Lernwerkstatt; sie bauen z.B. mit verschiedenen Werkzeugen an Werkbänken selbst Fahrzeuge mit Antrieb aus Holz und nehmen diese anschließend mit nach Hause.

weitere Infos





unsere Sponsoren

 

       
 

Unser Platin-Sponsor

Unser Gold-Sponsor
 
 
Unsere Silber-Sponsoren














Unsere Bronze-Sponsoren












 
Unser regelmäßiger Veranstaltungs-Sponsor




 
 

Kontakt
Impressum
Archiv
Login


 
 
 
 


 
 
 
 


 

zum Fotografen bei FB
das Museum bei Facebook

  (C) 2004 - 2018  Freunde historischer Technik Freudenberg e.V. alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie die Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum